Titel, Beschreibung & Tagging - So klappt es am Besten

Du hast Zeit und Energie in Dein Design investiert und bist nun bereit es zu verkaufen? Natürlich möchtest du auch, dass Dein Produkt gesehen wird und deshalb kannst Du auch noch mehr tun, als es nur dem Zazzle Marktplatz hinzuzufügen!

Da es Millionen von Produkten auf Zazzle gibt, musst Du Deine Titel, Beschreibungen und Tags extra einzigartig machen, um dementsprechend auch aufzufallen!

Titel

Deine Titel spielen eine wichtige Rolle, wenn Kunden Deine Produkte auf Zazzle finden, und sie können sich auch als entscheidender Faktor dafür erweisen, ob Deine Produkte auf den Ergebnisseiten der Google-Suchmaschinen erscheinen. Daher solltest Du Dir angewöhnen, Deine Titel kontinuierlich mit relevanten Keywords zu verbessern, um die Platzierungen auf den Suchseiten zu verbessern (dies wird als Suchmaschinenoptimierung oder als "SEO" bezeichnet).

Aber als Erstes: Was ist ein Titel?

Titel sind eine ausgewählte Gruppe von Stichwörtern, die Dein Design ausführlich beschreiben. Diese Schlüsselwörter werden von Suchalgorithmen verwendet, um festzustellen, ob Dein Produkt genau mit dem übereinstimmt, nach dem ein Kunde sucht. Der beste Ansatz bei der Auswahl Deines Titels ist, Dich zu fragen:

"Welche Schlüsselwörter würde ein Kunde verwenden, wenn er nach einem Design wie dem meinen sucht?" 

Es ist in der Regel ein guter Anfang, wenn Du lernst, beschreibende Titel für Deine Produkte zu erstellen. Um die Effektivität Deines Titels wirklich zu maximieren, solltest Du Stichwörter verwenden, die das Thema des Designs, die Farbe, bestimmte Designelemente und sogar die Zielgruppe des Produkts beschreiben.

Hier sind einige Recherche-Tools, die den Einstieg erleichtern:

Sobald Du festgelegt hast, welche Keywords Du verwenden möchtest, musst Du damit beginnen, sie so zu organisieren, dass sie für Kunden am attraktivsten sind. Hier sind zwei großartige Beispiele, die den Einstieg erleichtern sollen:

Graphische Designs:

[merkmal] [farbe] [stil] [inhalt] [designtyp]
 Beispiel: "Vintage Blau und Pink Wasserfarben Blumenmuster"

 

Text Designs:

[satz/halbsatz] [merkmal] [inhalt] [farbe] [designtyp]
Beispiel: "Keine Schlechten Tage Lustiger Spruch mit gelbem Text"

  

Achte abschließend auf die „Qualität“ Deines Titels. Qualität bezieht sich darauf, wie eindeutig Dein Titel ist und wie relevant Deine Keywords für einander sind. Mit anderen Worten, wenn Du Deine  Titel für mehrere Produkte wiederverwendest oder versuchst, eine Reihe nicht relevanter Stichwörter in Deinen Titel einzufügen (z. B. Stichwörter wie Geburtstag / Hochzeit / uAwg / Abschluss in denselben Titel einzufügen), werden Deine Produkte höchstwahrscheinlich nicht in den Suchergebnissen nicht auftauchen, weil die Suche denken wird, das Dein Produkt Spam ist.

DO DON'T
Verwende beschreibende Wörter, die Dein Design und Thema genau beschreiben, wie zum Beispiel Farbe oder Muster. Verwende keine Nummern, um ähnliche Designs zu unterscheiden.
Verwende Wörter, nach denen Kunden normalerweise suchen würden. Nenne nicht den Produkttyp im Titel.
Verwende einen einzigartigen Titel für jedes Deiner Designs. Verwende mehr als 3 Wörter (oder mehr als 20 Zeichen).
  Verwende nicht nur künstlerische / abstrakte Namenskonventionen.
  Verwende nicht Suchwörter wie "Gestalte selbst", "Designe selbst", "Dein Text hier", "Deine Bilder hier".
  Verwende jeden Titel nur ein mal und kopiere keine Designtitel von anderen Designs.
  Verwende keine Sonderzeichen oder Unicode, wie z.B. +  ^ }  ~

 

Beschreibung

Deine Designbeschreibungen sind eine großartige Gelegenheit, Deinen Kunden die Geschichte hinter Deiner Kunst näher zu bringen und Kunden zu zeigen, was Dein Design einzigartig und den Kauf wert macht. Es ist auch ein großartiger Ort, an dem Du interessante Verwendungsmöglichkeiten sowie Anpassungstipps, die Du möglicherweise mit Dein Design beabsichtigt hast, detailliert beschreiben kannst.

Wichtig ist, dass Suchmaschinen wie Google Deinen Designbeschreibungen große Aufmerksamkeit schenken. Um die besten Chancen für das Auftauchen auf den Suchergebnisseiten von Google zu gewährleisten, solltest Du sicherstellen, dass jedes Deiner Produkte eine eindeutige und ausführliche Beschreibung hat, die Google crawlen kann. Vergiss nicht, diese relevanten Keywords in Deine Beschreibungen aufzunehmen. Sie helfen auf jeden Fall dabei, Deine Chancen zu nutzen, gefunden zu werden.

DO DON'T

Verwende mindestens 3 bis 5 Sätze (ca. 300 Zeichen) in Deiner Beschreibung. Erzähle die "Geschichte" hinter Deinem Design.

Lasse Deine Beschreibung nicht leer oder verwende keine Sätze, die keine weiteren Informationen beinhalten.
Verwende lesbare Sätze; schreibe für Deine Kunden, nicht für Suchmaschinen.

Verwende nicht zu viele oder sich wiederholende Suchwörter (z.B., zu viele Wörter auf einmal oder Wörter, die nichts mit dem Design zu tun haben).

 

Verwende Wörter, die mit Designtitel zu tun haben

Verwende keine Wörter, die nichts mit dem Designtitel zu tun haben.

 

Verwende für jedes Design eine eindeutige Beschreibung, auch wenn Dein Design den gleichen Charakter oder ein ähnliches Thema aufweist. Einzigartiger Inhalt ist der Schlüssel zum Erfolg! Wiederhole nicht die gleiche Designbeschreibung in Deinem Shop oder Kopien aus anderen Shops.

 

Tags

Die Auswahl der richtigen Tags ist wichtig, damit Kunden Dein Design auf dem Zazzle-Marktplatz finden können. Wir empfehlen wirklich nachzuforschen, welche Tags relevant für Deine Produkte sind. Frage Dich: Wenn Du nach Deinem Design suchen würdest, welche Suchbegriffe würdest Du am ehesten verwenden? Derzeit sind maximal zehn Tags für ein Design zulässig. Einzelne Tags müssen aus mindestens drei Zeichen bestehen und Phrasen dürfen aus maximal fünf Wörtern bestehen.

Die Verwendung von Phrasen-Tags erhöht Deine Chance bei der Suche gefunden zu werden, jedoch empfehlen wir Tags nur dann in Phrasen zu erstellen, wenn sie mit den Suchbegriffen übereinstimmen, die Kunden zum Finden Deines Designs verwenden würden. Die übermäßige Verwendung von Phrasen-Tags, durch einfaches Einfügen von zufälligen Wörtern in ein Tag, wirkt sich negativ auf die Potenz Deiner Metadaten aus. Das heißt: Die Verwendung von Tags, die nichts mit Deinem Design zu tun haben, werden als irrelevant klassifiziert und somit den Suchalgorithmus und Dein Produktranking negativ beeinflussen.

Mache Dir keine Sorgen, wenn Du Dich noch nicht als Experte für Tagging und Suche verstehst. Im Folgenden findest Du einige Tipps, wie Du das Potenzial Deiner Tags maximieren und einen Einblick in Deine Arbeit gewinnen kannst:

DO DON'T
Baue Tags um Sätze, wenn es sinnvoll ist, und gib jeder Phrase maximal fünf Wörter.

Verwende keine Produkttypen als Tags, außer es ist es relevant für Dein Design.

Verwende Schlüsselwörter, die beschreibend und spezifisch für Dein Design sind.

Verwende keine Tags oder Wörter, die irrelevant sind und nichts mit Deinem Design zu tun haben.

Wiederholen Wörter in Deinem Titel und verwende andere verwandte Keywords, mit denen Benutzer das Design finden können.

 

Verwende nicht mehrere Variationen von den gleichen Schlüsselwörtern.

Verwende Recherchetools, um festzustellen, welche Keywords andere für ähnliche Produkte verwenden (z. B. Google Trends, Google-Suche usw.).

Wiederhole keine Keywords über mehrere Tags hinweg.
Überprüfe Deine Tags, bevor Du ein Produkt veröffentlichst, um Rechtschreibfehler und Fehler zu vermeiden.

Verwende nicht "invdividuelle" oder "personalisiert" (oder andere Schlüsselwörter, die für die meisten Produkte auf unserem Markt gelten können) als Schlüsselwörter.

(Zusätzliche Wörter, die nicht verwendet werden dürfen, sind: Ausrüstung, Benutzerdefiniert, Gestalten, Geschenke, Geschenk, Geschenkideen, Produkte, Waren, Personalisieren, Personalisierbar, Anpassen, Angepasst, Angepasst, Maßgeschneidert, Angepasst, Auf Bestellung Angepasst, gestalte selbst, persönliches, personalisiertes, personalisierbares.)